Skip to main content

Etwas frisches Denken für Fleischabpackbetriebe zu den neuesten Lösungen bei Skin-Verpackungen

You are here

Etwas frisches Denken für Fleischabpackbetriebe zu den neuesten Lösungen bei Skin-Verpackungen

Über 30 Teilnehmer aus Fleischverarbeitungs- und Abpackbetrieben trafen sich zu einem Fresh Innovation Workshop. Die Organisatoren LINPAC Packaging, G Mondini und Bemis boten Einblicke in neue Entwicklungen bei Skinverpackungen.

Die Referenten von LINPAC Packaging, Europas führendem Hersteller von Verpackungen aus verschiedenen Werkstoffen, G Mondini, führender Hersteller von Schalen-Skinverpackungsmaschinen, und Bemis, internationaler Hersteller von Folien, stellten sich gemeinsam der Aufgabe, eine innovative und sehr interessante Alternative zur derzeit üblichen Art vorzustellen, wie Fleisch, Fisch und Geflügel in Großbritannien und Irland in Skinverpackungen abgepackt werden.

Britische und irische Verarbeiter von Fleisch und Fisch konnten in einer Vorführung der Versiegelungsmaschine Mondini Trave 340 sehen, wie sie mit dem neuen VPS-Schalensortiment von LINPAC Packaging und den SkinTite-Folien von Bemis arbeitet. Gezeigt wurde eine überzeugende Alternative für die derzeit verfügbaren Möglichkeiten bei Skinverpackungen.

Joanna Stephenson, Vice President für Marketing und Innovation bei LINPAC Packaging, meinte dazu: „Die traditionellen Möglichkeiten bei Skinverpackungen bieten zwar eine verlängerte Haltbarkeit der Produkte, machen aber im Regal nicht immer die allerbeste Figur. Außerdem stellen sie den Einzelhandel vor Herausforderungen im Hinblick auf die Darstellung von Marken und die effiziente Raumnutzung im Regal. Wir haben eine Lösung zusammengestellt, die alle diese Aspekte berücksichtigt. Außerdem bietet sie dem Abpackbetrieb eine flexible und hocheffiziente Verpackungslinie, die für große wie für kleinere Auflagen geeignet ist. Unsere Lösung bietet dem Einzelhandel Packungen mit überzeugendem Eindruck, die attraktiv mit der Marke versehen werden können. Durch die geschindelte, vertikale oder im Euroslot hängende Auslage wird der Regalraum maximal genutzt.“

Alan Bickerton, Geschäftsführer von G Mondini in Großbritannien, sagte: „Mit der von uns entwickelten Technik kann unser Maschinensortiment für die Tray-Skin-Verpackung auf einer einzigen Station für die Schalenversiegelung unterschiedliche Formate von Verpackungsmaterial bieten. Dieselbe Maschine beherrscht die Skinverpackung von normalen Schalen für gekochtes Fleisch in Scheiben ebenso wie Schalen mit hervorstehendem Inhalt, z. B. Steaks, Koteletts und Hähnchenbrust, sowie mit extrem hervorstehendem Inhalt, wie ein Braten oder ein ganzes Hähnchen“.

Anschließend führten Herr Bickerton und sein Team eine Mondini Trave 340 VG vor. Es handelt sich um eine Multiformatmaschine für die Verpackung unter Schutzatmosphäre und für alle Skinformate, auch für die Verpackung von normal und extrem hervorstehenden Produkten sowie für die Stretchversiegelung.

Schließlich zeigte Petteri Oksanen, Marketing Manager bei Bemis, die Vorteile des Bemis-Sortiments an SkinTite™-Folien, die speziell als Lösungen für Skinverpackungen entwickelt wurden.

Er sagte: „Diese Lösungen für Skinverpackungen führen zu einem signifikant erhöhten Schutz des Produkts. Die Haltbarkeit von Fleischerzeugnissen kann sich um bis zu drei Tage verlängern. Das ist für den Einzelhandel ein sehr wichtiger Wert, der zur Optimierung bei der Bevorratung und zu Verbesserungen im Bestellwesen sowie Effizienz in der Produktion führt.

Mit dieser Lösung für Skinverpackungen sind Einzelhandel und Markenhersteller in der Lage, ihre Produkte attraktiv und differenziert zu präsentieren. Dazu tragen auch leicht zu öffnende Peel-Verschlüsse und ein Sortiment an individuellen Packungsformaten bei“.

Angesichts des Erfolgs seiner Fresh-Thinking-Seminare und Workshops im Jahr 2012 stellt LINPAC Packaging ein umfassendes Seminarprogramm für 2013 zusammen. Weitere Einzelheiten werden im neuen Jahr bekannt gegeben.

Ende

Weitere Medieninformationen erhalten Sie von Joanne Mead, joanne@greencomms.com oder Ian Green, ian@greencomms.com bei GREEN Communications.