Skip to main content

LINPAC entwickelt schützende Transportverpackung

You are here

sowohl Industriebäckereien als auch Supermärkte müssen sich ständig mit dem Problem auseinandersetzen, dass empfindliche Lebensmittel während des Transports beschädigt werden können.

Dies ist für Bäckereien und Einzelhändler nicht nur mit größeren Kosten verbunden, sondern hat auch wesentliche Auswirkungen auf die Umwelt. 

Als Reaktion darauf hat LINPACK Packaging, Europas führender Hersteller von aus verschiedenen Materialien gefertigten Verpackungen, ein innovatives neues Sortiment an recycelbaren Transport-Trays aus PET entwickelt, mit denen sich dieses Problem erheblich reduzieren lässt.

Backwaren, wie beispielsweise glasierte Donuts, werden normalerweise in herkömmlichen Pappschachteln ohne Trennwände an die Einzelhändler geliefert. Da diese Lebensmittel leicht beschädigt werden können, ist nur ein einschichtiger Transport möglich, was aufgrund des in jeder Schachtel vorhandenen Leerraums zu höheren Transportkosten führt.
 
Trotz Bemühungen, Schäden möglichst minimal zu halten, kommen Produkte oftmals beschädigt am Zielort an, wie beispielsweise mit rissiger oder fehlender Glasur. Meistens werden sie dadurch unverkäuflich, was mit erheblichen Kosten verbunden ist.

Das neue Transport-Tray von LINPAC Packaging ist mit Vertiefungen versehen und weist ein spezielles Rippendesign auf. So werden einzelne Produkte hervorragend geschützt und voneinander getrennt gehalten. Durch Drehen der Trays um 180 Grad können bis zu dreimal so viele Produkte wie vorher in einer einzelnen Schachtel verpackt werden.

Die Trays stellen eine erheblich bessere Schutzumgebung für die Produkte bereit, und da sich mehr Produkte in einer einzelnen Schachtel transportieren lassen, können Vertriebshändler mehr Produkte auf einmal liefern, was Kosten senkt und den CO2-Ausstoß reduziert.

Joop de Vries für LINPAC Packaging meinte hierzu: „Produkte, wie beispielsweise Donuts, haben oft Glasuren, die leicht beschädigt werden können, und wie bei den meisten Produkten stellt auch hier die Präsentation einen wesentlichen Faktor dar, wenn es darum geht, Verbraucher vom Produkt zu überzeugen und zum Kauf anzuregen.

Bis jetzt mussten sich Vertriebshändler, Verpacker und Einzelhändler mit einer Verpackungslösung zufrieden geben, bei der Produkte nicht nur während des Transports beschädigt werden konnten, sondern auch viel Platz verschwendet wurde und somit weniger Produkte auf einmal transportiert werden konnten.

Mit unserem neuen Transport-Tray konnten wir eine Lösung entwickeln, die beide mit hohen Kosten verbundenen Probleme beseitigt. Die Trays bieten einen besseren Produktschutz und erzeugen somit weniger Abfall und sorgen aufgrund einer verbesserten Transportkapazität für weniger erforderliche Transporte und damit für eine reduzierte CO2-Bilanz.“

  • Zu den wesentlichen Vorteilen der neuen Transport-Trays gehören:
  • Durch das Design der neuen Trays lassen sich diese im leeren Zustand eng stapeln und somit Lieferkosten reduzieren.
  • Wenn die mit Produkten gefüllten Trays um 180 Grad gedreht werden, wird durch das Rippendesign sichergestellt, dass sich die gestapelten Produkte zwischen den einzelnen Schichten nicht berühren.
  • Es können pro Schachtel 40 oder 60 Produkte statt der herkömmlichen 20 verpackt werden.
  • Durch die auf das Volumen bezogene höhere Kapazität werden Transportkosten gespart und der Kraftstoffverbrauch gesenkt
  • Die Trays weisen ein leichtes Gewicht auf und sind recycelbar, was weitere Umweltvorteile bietet.
  • Durch das robuste Design wird das Beschädigungsrisiko während des Transports reduziert.
  • Die neue Verpackung ist in mehreren Farben erhältlich, darunter auch schwarz und opak, und ermöglicht Einzelhändlern somit eine einfachere Unterscheidung zwischen einzelnen Sortimenten.
  • Die stilvollen Trays können sowohl als am Verkaufsort verwendete Display-Einheiten als auch als Transport-Trays eingesetzt werden.

LINPAC Packaging ist ein führender Hersteller von aus verschiedenen Materialien gefertigten Lebensmittelverpackungsprodukten. Das Unternehmen hat weltweit 26 Fertigungsstätten, darunter in Ritterhude und Beeskow. LINPAC Packaging stellt aus verschiedenen Materialien gefertigte Verpackungen her, die innerhalb Europas und auch über dieses Gebiet hinaus für die Bereiche Eiweißprodukte, Backwaren, Frischwaren und Foodservice verwendet werden, und bietet durch die Zusammenarbeit mit Kunden verbraucherorientierte Verpackungslösungen an.
Weitere Informationen über LINPAC Packaging erhalten Sie unter der Telefonnummer +49 4292 9910.

Ende

Für weitere Presseinformationen wenden Sie sich bitte an Joanne Mead, joanne@greencomms.com, oder Emma Franklin, emma@greencomms.com, von GREEN Communications.
Tel.:+44 1924 363222.